Selbständigenkredit ohne Schufa – geht das?

Gerade Selbstständige stellen sich ja in diesen Tagen immer wieder die Frage, wie es denn nun möglich ist, gut an einen Kredit zu kommen. Ohnehin sind alle Kredite, die von einer selbstständig arbeitenden Person beantragt werden, ein Stück weit teurer, als dies bei anderen Angestellten der Fall ist. Wer sich nun auch noch das Ziel gesetzt hat, die Abfrage bei der Schufa ganz gezielt zu umgehen, dessen Möglichkeiten sind dann doch ein Stück weit eingeschränkt. Wie ist es also möglich, in dieser Beziehung tatsächlich zu Vorteilen zu kommen, und so die eigenen Ziele zu erreichen?

Tatsächlich gibt es auf dem Markt den einen oder anderen Anbieter, der es bis heute möglich macht, auch als Selbstständiger die Finger an einen Kredit ohne Schufa zu bekommen. Allerdings muss dabei auch gesagt werden, dass sich die Zahl dieser Anbieter an und für sich bereits an wenigen Fingern abzählen lässt. Dies liegt daran, weil genau diese Kombination für jeden der Kreditgeber ein gewisses Risiko mit sich bringt. Am Ende muss man also doch erkennen, dass es nicht immer einfach ist, so die gewünschten Kredite zu finden. Nach wie vor ist es dabei vor allen Dingen der Kreditvergleich im Internet, der sich als eine der besten Möglichkeiten für diesen Zweck in den Vordergrund rücken kann. Vor allem die Tatsache, dass hier eben die Angebote von sehr vielen unterschiedlichen Anbietern verglichen werden können, spricht ganz klar für die Nutzung von einer solchen Seite.

Tiefergehende Informationen zum Thema

Der Kredit selbst wird dann direkt über das Internet beantragt, wofür es erst einmal notwendig ist, ein entsprechendes Formular über den Anbieter auszufüllen. Ist dieser erste wichtige Schritt in die Wege geleitet, so können direkt die nächsten folgen. So geht es dann zum Beispiel um die Frage, was für ein Zinssatz damit noch erreicht werden kann. Zum Glück sind die allgemeinen Zinsen auf dem Markt in diesem Fall sehr niedrig, denn gerade bei einem Kredit ohne Schufa für Selbstständige ist es schließlich so, dass das Risiko für den Kreditnehmer etwas höher ist. Dies spiegelt sich in der Folge eben auch in dem dort angebotenen Zinssatz wider, der dann nicht mehr zu den besten zählt. Aktuell wäre es aber zum Beispiel noch sehr gut möglich, einen solchen Kredit für in etwa 3,0 Prozent Zinsen pro Jahr für sich in Anspruch zu nehmen. Die Qualität, die also aus der Nutzung erwachsen kann, ist an und für sich ganz klar ersichtlich. Des weiteren achtet man natürlich auch auf den Punkt, dass dabei gerade die Kosten so niedrig wie nur möglich gehalten werden.

Beispielrechnungen bzw. Beispielfälle

An einem kleinen Beispiel lässt sich noch sehr viel besser zeigen, wie ein Kredit ohne Schufa für Selbstständige eben in der Praxis aussehen kann. Nehmen wir also einmal an, eine selbstständige Person hat sich das Ziel gesetzt, einen Kredit über einen Betrag von genau 10.000 Euro aufzunehmen. Nun wird für diesen Zweck eine Laufzeit von 48 Monaten, also genau vier Jahren gewählt. Am Ende ist es bereits mit genau diesen Parametern möglich, die genaue Rate zu berechnen, die in der Folge Monat für Monat beglichen werden muss. Pro Monat wäre es in der Folge notwendig, einen Betrag von in etwa 222 Euro zu bezahlen. Hier handelt es sich also doch um ein durchaus gelungenes Angebot, das man als Selbstständiger in Bezug auf einen Kredit ohne Schufa für sich in Anspruch nehmen könnte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.