Online Kredit ohne Nachweis der Bonität?

Immer wieder kursieren Gerüchte im Internet, dass man einen Online Kredit ohne Nachweis der Kreditwürdigkeit oder wenigstens eines Einkommens, oder irgendeiner Sicherheitsleistung bekommen könnte. Diese Gerüchte sind so abwegig, dass es schwer fällt so etwas weiter zu kommentieren. Wie soll man sich das denn vorstellen?

Vielleicht so:
Bahnhofs-Junky Sven geht zur Volksbank und sagt: „Ich brauch 2000 Euro!“.

Bankkaufmann Steiner sagt: „Kein Problem, zahl´ zurück, wann du kannst, wir sind ja alle Freunde!“

So etwas gibt es nicht, nicht bei einer Volksbank, nicht bei einer Sparkasse, nicht bei einer Privatbank, nicht bei einer Online-Bank. Ein solches Verhalten einer Bank wäre äußerst verantwortungslos und deren sicherer Weg ins Armenhaus.

Aber jetzt finden wir mal wieder zur Ernsthaftigkeit zurück.

Es gibt bessere Möglichkeiten an Geld zu kommen, als sich auf Geschäftemacher einzulassen, die möglicherweise noch Gebühren dafür nehmen, einen aussichtslosen Versuch zu unternehmen, Kredite zu vermitteln die faktisch unmöglich zu realisieren sind.

Erste Möglichkeit: Kredit ohne Schufa

Dies bedeutet, dass es möglich ist, einen Kredit ohne Bonitätsprüfung bei der Schufa zu erhalten. Das heißt aber nicht, dass man einen Kredit bekommt wenn man als kreditunwürdig eingestuft wird. Man muss Nachweise über regelmäßiges Einkommen erbringen, oder eine Lebensversicherung als Sicherheit abtreten, einen KFZ-Schein oder ähnliches. Man braucht möglicherweise einen Bürgen, der für einen haftet, wenn man seine Zahlungsverpflichtungen nicht einhält. Selbst die chinesische Organhandel-Mafia, wird einen röntgen um sicher zu stellen, das alles vorhanden ist, was man so braucht.

Die Gründe für einen schufafreien Kredit sind vielfältig. Man möchte vielleicht aus taktischen oder Gründen des Datenschutzes nicht, dass der Kredit in der Schufa geführt wird, vielleicht bekommt man bei der Bank keinen Kredit mehr, weil man in der Vergangenheit seine Verpflichtungen nicht erfüllt hat, aber nun finanziell wesentlich besser dar steht usw.

Zweite Möglichkeit: Policendarlehen

Wenn man eine Lebens- oder Rentenversicherung besitzt und regelmäßig bedient hat, kann man diese verpfänden. Ein solches Policendarlehen ist eine sehr intelligente Form der Kreditnahme, denn das Geld bleibt im Sparvertrag, wird weiter verzinst und hebt damit auf lange Sicht gesehen, die Darlehenszinsen nominal auf, gerade wenn es sich um ältere Verträge handelt mit hohen Garantiezinsen, in Zeiten einer Niedrigzinsphase. Und wenn man seine Zahlungsverpflichtung nicht einhalten kann, wird am Ende der Laufzeit die Restschuld an den Kreditgeber ausgezahlt und die übrige Summe an den Begünstigten des Versicherungsvertrages.

Regel Nummer 1, wenn man Geld braucht und Geld hat, leiht man sich keines im Rahmen eines normalen Kredites, sondern bedient Sie sich aus dem was man hat, und zwar in der günstigsten Variante. Das kann eine Vorauszahlung eines angesparten Betrages sein, was meistens, gerade in der Anfangsphase, verbunden ist mit Verlusten, oder ein Policendarlehen, welches in vielen Fällen günstiger ist.

Dritte Möglichkeit: Pfandleihhaus

Eine einfache und schnelle Möglichkeit ist es, sich Geld von einem Pfandleihhaus zu beschaffen. Dazu muss man natürlich etwas besitzen was man auch verpfänden kann, wie zum Beispiel ein wertvolles Smartphone, ein Tablet, Schmuck, ein Auto oder ähnliches. Diese Variante hat den Vorteil, dass es sehr schnell und unbürokratisch vonstatten geht. Eigentlich muss man sich nur in der Schlange vor dem Schalter des Pfandleihers anstellen, zeigen was man verpfänden möchte, die Pfandleiher rechnen und bieten einen Kreditbetrag an. Wenn man den annehmen möchte, überlässt man dem Pfandleiher das Pfandgut und nimmt das Geld entgegen. Wenn man dann das Pfandgut wieder haben möchte, zahlt man dem Pfandleihhaus den Kredit, samt Zinsen zurück und dann wird das Pfand herausgegeben. Zahlt man nicht, ist das Pfandgut weg und wird versteigert.

Diese Möglichkeit eignet sich zum Beispiel hervorragend für einkommensschwache Menschen, die am Ende des Monats kein Geld mehr für Essen haben. Einfach zum Pfandleiher gehen, Handy verpfänden, Geld bekommen und am nächsten Monatsanfag, Geld samt Zinsen zurück geben, Handy wieder bekommen.

Sie sehen also, wer dringend Geld braucht, aber kein regelmäßiges Einkommen hat, hat viele Möglichkeiten an Geld zu kommen, wenn er wenigstens auch nur irgendwas besitzt was von wert ist. Wer jedoch nichts hat, außer seine Klamotten am Leib, hat nur eine Chance an Geld zu kommen und das ist Erben, im Lotto gewinnen, oder wenn es gar nicht mehr anders geht, arbeiten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.